Kulturnetz Logo

Öffnungszeiten

Dienstag 14:00 - 19:00
  Donnerstag 14:00 - 19:00



Liebe Quartierbewohner*innen

Im November 2016 wurde der Grundstein für das Kulturnetz gelegt. Im September 2017 konnte dann auch schon die erste Veranstaltung im Namen des Kulturnetzes veranstaltet werden. Das Kulturnetz ist kein Verein, aber eine Vereinigung von Quartierbewohner*innen, die den Friesenberg anhand diverser Projekte beleben. Das Kulturnetz steht allen Friesenberger*innen offen, die gerne ein Projekt oder ein Angebot für die Quartierbewohner*innen organisieren möchten.

Welche Unterstützung erhalten Sie vom Kulturnetz, wenn Sie unter diesem Namen ein Projekt oder ein Angebot realisieren?

Sie erhalten Beratung bei der Umsetzung Ihres Projekts.
Sie profitieren von unserem Flyer-Verteiler.
Sie können sich für eine Defizitgarantie bewerben.
Wenn Sie Hilfe beim Realisieren Ihres Flyers brauchen, erhalten Sie diese noch im Quartiernetz Friesenberg.

Was müssen Sie tun? Schreiben Sie Ihre Idee auf ein A4-Blatt, geben Sie dabei an, wer Ihr Zielpublikum ist, und stellen Sie ein kleines Budget auf. Für den Druck der Flyer haben wir zurzeit noch einen fixen Tarif und eine Druckerei im Quartier, mit der wir regelmässig zusammenarbeiten.

Informationen erhalten Sie von Natalie Eberle per E-Mail:
quartiernetzmail@qnf.ch
oder telefonisch unter 043 537 80 17


Lesefestival
Im Frühjahr 2018 wurde das erste Lesefestival im Friesenberg durchgeführt. Um die 150 Personen haben an den 14 Lesungen teilgenommen.
Dieser Erfolg hat uns darin bestärkt, eine nächste Ausgabe zu planen. Um den Geschichten etwas mehr Raum zu geben, haben wir beschlossen, das  Festival auf eine Woche zu erweitern. Wir starten somit am 8. März 2019 mit dem nächsten Lesefestival, das bis 17. März 2019 dauert.

Am Lesefestival können sich alle Friesenberger*innen beteiligen!

Wie  muss man vorgehen? Suchen Sie sich eine Geschichte aus, die Ihnen  gefällt oder die Sie selber geschrieben haben, und teilen Sie Natalie  Eberle vom Quartiernetz Friesenberg mit, wo, an welchem Tag und zu welcher Zeit Sie diese gern vorlesen würden. Es gibt verschiedene Orte, um  eine Lesung durchzuführen. Einige organisieren wir, wir sind aber durchaus offen für weitere Lokalitäten. Hier eine  kleine Liste möglicher Leseorte:
Platzhirsch, Gemeinschaftsraum  Heimgenossenschaft, Gemeinschaftsräume der FGZ, Friesenbergplatz, auch eine Waschküche  wäre möglich oder ein Treppenhaus oder Ihre Stube.

Der Start  des Festivals am 8. März 2019 steht ganz im Zeichen der Frauen, wir freuen uns über viele tolle Geschichten um, über, von oder mit Frauen. Die weiteren Festivaltage haben kein spezifisches Motto – einzig  die Dauer der Geschichte spielt eine Rolle: Sie sollte nicht länger als  20 Minuten dauern.
Haben wir Ihr Interesse geweckt? Oder möchten  Sie gern noch mehr darüber erfahren? Dann wenden Sie sich mithilfe des  Kontaktformulars ans Quartiernetz.

Das  Lesefestival-Organisationskomitee sucht noch Mitorganisator*innen, wenn Sie  Interesse haben, melden Sie sich im  Quartiernetz.




Open-Air-Kino Friesenberg
Das Open-Air-Kino Friesenberg wird von einer Gruppe aus dem Quartier organisiert. Im September 2017 fand es zum ersten Mal statt und war ein Riesenerfolg mit über 300 Leuten, die der frischen Brise zum Trotz sich in die Welt von «Mein Name ist Eugen» begeben haben.
Am 15. September findet mit dem Film «Sternenberg» die zweite Ausgabe statt. Alle Infos zum Film finden Sie unter «Aktuelles» auf dieser Website.

Damit das Open-Air-Kino auch dieses Jahr zu einem Erfolg wird, braucht es engagierte Freiwillige. Sollten Sie Interesse haben, dabei mitzuhelfen, melden Sie sich mittels Kontaktformular beim Quartiernetz.




Märt
Bis anhin fehlte ein Gemüse-, Früchte- und Blumenmarkt im Friesenberg. Weiter gibt es in den vielen Gärten im Friesenberg viel Gemüse und viele Früchte, die kaum oder gar keine Abnehmenden finden. Und nicht zuletzt ist der neue Zentrumsplatz ein idealer Ort für einen Märt, wo man sich treffen kann.

Deshalb gibt es seit 2018 von Mai bis Oktober, jeweils am ersten Samstag im Monat, auf dem Zentrumsplatz einen Märt mit Gemüse, Früchten und Blumen aus dem Quartier.

Dringend braucht es noch Gärtnerinnen und Gärtner, welche ihr Gemüse, ihre Früchte und Blumen auf den Markt bringen und zum Verkauf anbieten. 
Das «OK Märt» organisiert Tische, die für einen Unkostenbeitrag gemietet werden können.

Wenn Sie Interesse haben, Ihre Ernte an diesem neuen Märt zu verkaufen melden Sie sich bitte bei Alice (079 462 69 04) oder bei Nicole (nicolebisigmail@totoro.ch).




Tanzen am Friesenberg!
Im Mai, im Juni und im August hat der Tanzanlass bereits stattgefunden und es wurde wie wild getanzt.
Unsere tanzfreudigen Gäste jeden Alters, gingen glücklich nach Hause und freuen sich auf die nächsten Anlässe. Alle Erwachsenen jeden Alters sind herzlich willkommen. Kommt vorbei und nehmt eure Freunde und Nachbarn mit.
Wenn weiterhin Tanzfreudige kommen, findet der Tanzanlass regelmässig jeden Monat am letzten Freitag statt. Wir freuen uns darauf!
Der Tanzanlass wird vom Kulturnetz unterstützt (Defizitgarantie). Alice, Cornelia und Ruth bilden Tanzkomittee Jung und Alt und veranstalten den Anlass.
Dani aka. DJ Q-Fu versteht es die Tanzfläche in Bewegung zu halten. Er spielt verschiedene Musikstile aus den letzten sechzig Jahren ab Schallplatten.
Er hat sich bereits für die nächsten Anlässe verpflichtet: Fr. 28.9, Fr. 26.10., Fr. 30.11.

Sääli Restaurant Piazza, Friesenbergplatz 7,
Eintritt CHF 10.-, Konsumation im Piazza


Swap

Swap ist eine Kleidertauschveranstaltung von Frauen für Frauen aus dem Quartier. Zweimal im Jahr können hier Kleider getauscht werden. Suana Kuhn und ihr Team laden jeweils im Herbst und im Frühling im Sääli des Restaurant La Piazza zum Tauschen ein.